Erfolgreicher Saisonstart in Hirschau

von Steffi Macharowsky (Kommentare: 0)

Saisonstart in Hirschau

Hervorragender Saisonstart für Further Skilangläufer

Läufer des Skiclubs beim ersten Nordbayerncup in Hirschau am Start

 Nach dem Beginn der Weltcup-Saison der Skilangläufer vor etwa drei Wochen haben am vergangenen Wochenende auch die Wettkämpfe in Nordbayern begonnen. In der Cup-Serie, bei denen sich die Vereine aus der Oberpfalz und des Fichtelgebirges messen, fand am Sonntag der erste Lauf in der klassischen Technik statt. Aufgrund Schneemangels wurde das Rennen kurzfristig von Warmensteinach in die Oberpfalz (Hirschau, bei Amberg) verlegt, wo hervorragende Bedingungen auf einer mit Kunstschnee präparierten Runde von 2km vorzufinden waren. Bereits seit etwas über einer Woche herrscht dort bereits eifriger Trainingsbetrieb, da derzeit Skilanglaufen in Bayern nur in sehr vereinzelten Orten möglich ist. Da es für die Further fahrtechnisch unter der Woche mit Schulbetrieb kaum zu meistern ist, zu den Trainingsstätten über eine Stunde Fahrzeit in Kauf zu nehmen und somit eine Wettkampfvorbereitung erst unmittelbar zwei Tage vor dem Rennen auf Schnee stattfand, waren die Ergebnisse umso überraschender. Sieben Sportler waren am Start und machten dem Verein wieder einmal alle Ehre. In der Altersklasse U8 schaffte es Alexander Buschek über zwei Kilometer auf den 2. Platz. Die etwas älteren Schüler, Korbinian Loistl (U12), Tobias Buschek (U11) und Louis Franz (U10) dominierten in ihren Altersklassen und erreichten alle mit teilweise Vorsprung von einer Minute den ersten Platz. Auch die Starter in der Herrenklasse erzielten mit Ferdinand Würz (2.Platz), Korbinian Groß (5.Platz) und Richard Kraus (6.Platz) super Leistungen. Dieser erste Vergleich zeigte bereits, dass sich das Sommertraining ausgezahlt hat und die Sportler auf einem sehr guten Leistungsstand sind.

Zurück

Einen Kommentar schreiben